Freizeitsportreisen

Genusswandern & Wandern
Achensee
mit der Option auf Klettern

 im Sept. 2019

 

1. Anfrage & Anmeldung

mit Günter Nohl durch Tirol

Das Wichtigste in Kürze

  • Genusswandern & Wandern für Anfänger & Fortgeschrittene
  • Einführung ins Klettern – Klettersteige für Anfänger & Fortgeschrittene
  • Wanderreisen für Alleinreisende / Singles
  • 5-10 Std. unterwegs sein
  • Wandern Gruppenreisen / Wander Urlaub mit ca. 8-12 Teilnehmer/Innen
  • 80% der Teilnehmer/Innnen befinden sich im Alter von 40-65 Jahren
  • im Pr. incl.: Unterkunft im DZ, teils mit Balkon, Frühstück, Gästekarte
  • sportliche Betreuung im Wander Urlaub, Reiseleitung mit Günter Nohl
  • EZ gegen Aufpreis möglich
  • ich helfe beim Organisieren von Mitfahrgelegenheiten & Zuganreise
  • Treue Rabatte für mehrmalige Teilnahmen an meinen Skilanglaufreisen
  • 50€ Werbehonorar für neue Teilnehmer/Innen
  • Ausleihe von Wander- & Kletterausrüstung vor Ort möglich

 

…in geselliger Runde in schöner Natur locker in Bewegung bleiben…

 

bewegte Bilder von unseren Wandergruppen rund um den Achensee

Genusswandern – 1 Steinböckchen Wanderungen
gemütliche Genusswanderung auf den Feilkopf – 1:04
Rundwanderung von Pertisau zum Bärenkopf & zurück – 1:46
Panorama-Video vom Bärenkopf über den Karwendl, Achensee hin zum Rofangebirge – 1:11


Wandern mit der Option aufs Klettern – 2 Steinböckchen Wanderungen

Einführung ins Klettern im Rofangebirge „5-Gipfel-Klettersteig“ – 2:22
anspruchsvolle Wanderung von Achenkirch entlang des Achensees nach Pertisau – 2:21


Tiroler Stillleben

Gruppenabend mit Conny & Robert in unserer Pension- 0:53
Conny zeigt uns wie sie von ihren Angora-Hasen Wolle spinnt  – 1:47

Steinböckchen & Co. auf Tour – 0:53
Steinböckchen & Co auf Tour Teil II – 0:52
Magische Begegnungen mit 2 Steinbock-Herden am Krumbacher-Höhenweg – 4:06

Mama Murmel mit little murmeli „Mutti… spiel mit mir!“ – 0:47

 

Steinböckchen         Steinböckchen Steinböckchen    1 bis 2 Steinböckchen  Wanderreisen in Tirol

 

Das Ganze ausführlich

Der Achensee liegt eingebettet zwischen dem Karwendelgebirge & dem Rofangebirge, ca. 80km südlich von München. Unser Wanderort Pertisau liegt abseits in einem sehr schönen Seitental. Hier endet die Straße.

Ich bevorzuge eher kleine Familienunterkünfte mit Privatanschluss. Hier kümmert sich die Chefin Conny noch selbst um das Wohl ihrer Gäste! Unsere Frühstückspension Klausenhof bietet Bauernhof-Idylle mit gutem Komfort.

Diese Woche spricht zum einen diejenigen an, die nicht ganz so große Wanderungen unternehmen möchten (s. o.: „1 Steinböckchen“), und zum anderen diejenigen, die sich auch mal jeden 2. Tag mehr zutrauen möchten (s. o. „2 Steinböckchen“). Selbstverständlich kannst Du die ganze Woche Genusswanderungen unternehmen! Du hast hier jederzeit die Gelegenheit, Deinen Wandereinsatz selbst zu gestalten. Es gibt immer wieder Möglichkeiten, die Touren abzukürzen oder auf Wunsch auch ein wenig zu verlängern.
Abends zeige ich Bilder & Videos von unseren gemeinsamen Wanderungen.

Nach erfolgreichen Wanderungen belohnt uns der erfrischende Achensee mit seinem wunderbar klaren Wasser! Im (kostenlosen) Strandbad finden wir einen einfachen Zugang; der See bietet ringsherum einen weiten Blick in die Berge…eine echte Belohnung nach einem erlebnisreichen Wandertag, Du fühlst Dich beinahe wie am Meer…

 

Leistungen

  • 7 Übernachtungen im DZ mit DU + WC; teils mit Balkon
  • 7 x Frühstück;
  • Benützung von Sauna & Infrarotkabine im Pr. inclusive
  • kostenlose Internetverbindung
  • Gästekarte, mit der Du kostenlos Bus fahren kannst & Ermäßigungen bei den Seilbahnen erhälst
  • 6 Wanderungen; sportliche Betreuung und Reiseleitung, gesamte Organisation

 

Extras

  • EZ für plus 70 €  / Woche (davon gibt es 1)
  • DZ als EZ mit Südbalkonfür plus 105 € / Woche (davon gibt es 3)
  • großes DZ mit Südbalkon + 40€ / Woche p. P. (davon gibt es 2)
  • Wer ein EZ wünscht, sollte sich bitte frühzeitig anmelden!
  • Wer ein 1/2 DZ bucht, dem versuche ich eine(n) Zimmerpartner/In zu vermitteln; falls ich jedoch keine Person finde, müßtest Du den EZ-Zuschlag zahlen.
  • Zum Abendessen gehen wir zum „Dorfwirt“, der sich nur 80 m von unserem Haus befindet. Dort kannst Du á la Carte essen.

 

Besonderes

  • eigene Landwirtschaft; viele Produkte aus biologischem Landbau
  • zum Frühstück gibt es den leckeren selbstgemachten Joghurt
  • sehr ruhige & sonnige Lage; das Hotel liegt direkt an der „Klausenhof-Loipe“
  • toller Ausblick ins Karwendelgebirge
  • unsere Gruppe erhält einen eigenen sehr gemütlichen Aufenthaltsraum

Die Pensions-Chefin Conny und ich haben uns auf Anhieb gut verstanden; gleich bei unserem 2. Treffen waren wir per Du. Conny ist eine junge dynamische Frau mit Gruppenerfahrung. Sie geht wunderbar auf unsere Wünsche ein, eine wirklich sehr liebenswerte Frau! Schon nach dem 1. Tag war mir klar, das ich auch wieder für die nächsten Jahre bei ihr buche.

 

Anreise

  • mit dem Zug: Mit der oebb.at für 39€ eine Fahrt, wenn Du früh genug buchst. Zielbahnhof: Jenbach; von dort kannst Du kostenlos mit dem Bus nach Pertisau fahren, Bushaltestelle: „Klausenhof“.
  • mit dem PKW: ich versuche Mitfahrgelegenheiten zu organisieren.

 

Geschichte der Wanderreisen

  • Zum 3. Mal biete ich Wanderreisen rund um den Achensee an
  • Zum 11. Mal (8 Mal beim Skilanglauf) wohnen wir bei Conny im „Klausenhof“
  • bisher 439 Freizeitsportreisen seit 1984
  • bisher 121 Wanderreisen mit über 1400 Teilnehmer/Innen
  • heuer (2017) meine 29. Wanderreisen Saison seit 1989

 

Wandern Kombireisen

Wenn Du planst länger als 7 Tage zu wandern, z. B. 10 oder 14 Tage, rufe mich einfach an (0221 – 430 20 39), dann basteln wir Dir eine Kombination aus zwei verschiedenen Wanderregionen zusammen…z. B. nachher eine Wanderreise mit den Zilleraler Alpen. Schau doch mal unter Kombireisen. In meinem Auto kann ich bei diesem Transfer zwei Personen mitnehmen.

 

„…na, wie hat´s Dir gefallen?“

Dagmar aus Münster (bisher 7 Reisen): „Wie immer: Reiseleiter kompetent, mit Überblick, heiter und nie schlecht gelaunt, Gruppe interessant, homogen, trotzdem nie langweilig, Pension gemütlich und persönlich, mit ungewöhnlich netter Pensionswirtin.“

Ernst aus Soest (bisher 5 Reisen): „Der Achensee und seine Umgebung kann auch bei leichtem Nieselregen sehr schön sein. Wanderführer Günter hat jeden Tag eine schöne Tour ausgesucht die an das Wetter und der Leistungsfähigkeit der Gruppe angepasst war. Die Gruppe hat prima harmoniert und ich habe schon nach wenigen Tagen in der Heimat Entzugserscheinungen. Günter, bei Gelegenheit gerne wieder.“

Carla aus Köln (bisher 1 Reise): „Mir hat die Wanderwoche gut gefallen trotz des nicht immer schönen Wetters. Die Unterkunft war sauber und gemütlich,die Inhaberin sehr zuvorkommend, aufmerksam, Frühstück reichhaltig. In der Gruppe waren sehr nette, offene Leute. Der Reiseleiter gab sehr viel vor, (was nicht negativ ist!), ließ aber auch Raum für Gruppenentscheidungen. Ich hatte den Eindruck, dass er sehr verantwortungsbewußt war und kein Risiko einging, ich fühlte mich sicher. Die Tipps u.a. zum Stockeinsatz fand ich sehr hilfreich. Insgesamt eine gelungene Woche!“

Sabine vom Rande Berlins (bisher 2 Reisen): „Die Wanderwoche am Achensee  mit Klettern hat mir sehr gut gefallen. Auch wenn das Wetter nicht immer mitgespielt hat, hatten wir tolle Wanderungen in  den Bergen mit herrlichen Ausblicken auf den See. Eine sehr nette Wirtin, die uns auch Sonderwünsche erfüllt  hat und natürlich eine rundum profesionelleBetreuung durch unseren Reiseleiter. Ich wäre nie in meinem Leben nochmal geklettert, aber mit Günter habe mich getraut und würde es immer wieder tun.Herzlichen Dank für die schöne Woche, trotz anspruchsvollen Wanderungen habe ich mich gut erholt.“

Monika vom Rande Leipzigs (bisher 2 Reisen): „Herzliche Grüße, ich bin ebenso begeistert wie Sabine und würde immer wieder mit Dir wandern, klettern, Ski-Laufen!“

Martin aus Köln (bisher 11 Reisen): „Deine Mischung zwischen eher erholsamen Wandertagen & anspruchsvollen Touren (hier insbesondere die Klettersteige) haben mir sehr gut gefallen. Mein persönlicher Hit war u. a. das tägliche Schwimmen im super klaren Achensee.“

Lissa aus Köln (bisher 73 Reisen): „Nachdem ich schon 3 Mal bei Deinen Skilanglaufreisen im Winter in Pertisau am Achensee war, gefiel mir die 1. Wanderreise ausnehmend gut. Ich habe diese schöne Landschaft im Sommer ganz anders erlebt. Der Wechsel aus Genuswandertagen (die 1 Steinböckchen-Touren), z. B. entlang des Achensees oder durch das Falzthurntal zur Gramai Alm und die 2 Steinböckchen-Touren z. B. ins Rofangebirge oder ins Karwendel war perfekt. Vor allem die letzte Tour, die Überschreitung des Hahnkampl´s (2080m) hin zur Lamsenjoch-Hütte fand ich spektakulär! Bei Conny im Klausenhof war es gewohnt gemütlich & familiär.“

Uli aus Essen (bisher 4 Reisen): „Die Zeit mit Günter und seiner Reisegruppe war mal wieder ein unvergessliches Erlebnis. Die Touren waren ausgesucht schön und erlebnisreich.
Für mich war besonders interessant, dass ich mein schon vor einem Jahr angeschafftes Klettergurtset endlich einmal ausprobieren konnte. Die Einweisungen am Klettersteig wurden von Günter mit großem Sachverstand und die Übungen am Berg zusätzlich mit der gebotenen Vorsicht durchgeführt. Es hat sehr viel Spass gemacht, sich in ein neues alpines Sport-Gebiet einzuarbeiten.
Die Teilnehmer der Reise passten generell sehr gut zusammen, man kann sagen, wir waren ein richtig gutes Team. Die Stimmung war prima, nicht zuletzt durch die interessanten und lustigen Erzählungen Günters. Aber auch sonst wurde ganz viel gelacht.
Schon heute freue ich mich auf die kommende Skisaison. Ich habe bereits an drei Ski-Reisen in diesem Jahr teilgenommen und ich habe vor, auch 2015 wieder mehrmals mit dabei zu sein.“

Elisabeth aus Osnabrück (bisher 2 Reisen): „Meine zweite Wanderwoche führte mich an den Achensee, auf eine romantische Ranch. Unsere Gastgeberin „ Conny“ hat uns dort herzlich empfangen. Zum Frühstück gab es u.a. hauseigenen Joghurt und frische Vollmilch. Diejenigen, welche am Tag noch nicht genug ins Schwitzten gekommen waren, konnten am Abend die hauseigene Saunawelt, bzw. die  Infra-Rot-Kabine nutzen. Am Abend ging es zum Schlemmen zum Dorfwirt. Ein Höhepunkt der Woche war ein kleine Weinprobe  mit leckeren Wein-Spezialitäten von der Mosel. In dieser Woche hatten wir das Wetter besser im Griff, da unsere Wetterfrösche besser auf Ihrem Posten waren. Unser Reiseleiter, Günter Nohl, hat alles gegeben, uns die Schönheiten der Natur zu zeigen. Darüber hinaus wurden wir über fachgerechte Wanderkleidung aufgeklärt und konnten im Rofangebirge einige Klettererfahrungen sammeln. Als wir jedoch zum großen Angriff schreiten wollten, fing es an zu regnen. Ansonsten waren wir eine nette Gruppe  und  hatten recht viel Spaß.“

 

experte

Berge sicher hoch & runter mit Günter

Allgemeine Infos zu meinen Wanderreisen in Tirol findest Du hier unter: https://www.freizeitsportreisen.de/wanderreisen/